2.Basketball-Bundesliga

Rückblick ProA Spieltag 25

Chemnitz vergibt haarscharf den Sieg an Vechta +++ Die Rockets überrennen die Dragons +++ Hanau hält solide mit und verliert letztlich doch gegen Hamburg +++ Baunach siegt in Nürnberg +++ Jena verweist die Knights in eigener Halle in die Schranken +++ Trier schlägt Köln +++ Leverkusen kann sich nicht gegen Paderborn durchsetzen +++ Mit einem Punkt gewinnt Heidelberg gegen Essen +++


27.02.2016 19:00 Uhr NINERS ChemnitzRASTA Vechta 78:79

Als krasser Außenseiter gestartet und zwischenzeitlich 13 Punkte hinten, kämpften sich Virgil Matthews und Co gegen den Aufstiegsfavoriten grandios zurück und hatten gleich zweimal den Sieg fast in der Tasche. „Ich bin so stolz auf meine Mannschaft. Sie hat heute wirklich alles gegeben, jede Hürde überwunden und das beste Team der Liga an den Rand einer Niederlage gebracht, doch am Ende sollte es einfach nicht sein“, trauerte Headcoach Rodrigo Pastore der unfassbar knapp verpassten Megasensation hinterher.

27.02.2016 19:00 Uhr OeTTINGER Rockets GothaDragons Rhöndorf 93:47

Seit gestern Abend, 20.35 Uhr, steht fest: Die Oettinger Rockets haben zum dritten Mal in Folge die Play-Offs der 2. Basketball-Bundesliga ProA erreicht. Den letzten Schritt auf dem Weg zu diesem ersten wichtigen Meilenstein der Saison 2015/2016 legten die Gothaer mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen Aufsteiger und Schlusslicht Dragons Rhöndorf zurück. Am Ende einer recht einseitigen Begegnung behielten die Hausherren mit 93:47 (41:18) die Oberhand.

27.02.2016 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauHamburg Towers 71:77

Die HEBEISEN WHITE WINGS spielen gegen den Play-Off-Kandidaten Hamburg Towers absolut auf Augenhöhe, haben den Tabellenfünften am Rande einer Niederlage und müssen sich am Ende doch mit einer 71:77-Niederlage abfinden. Und dennoch gab es für das Team von Simon Cote von allen Seiten nur Lob.

27.02.2016 19:30 Uhr rent4office NürnbergBaunach Young Pikes 73:80

Die Basketballer von rent4office Nürnberg haben ihr 111. Heimspiel im BBZ am Samstagabend verloren. In einem intensiven und spannenden Spiel unterlag das Team von Head Coach Ralph Junge den Baunach Young Pikes mit 73:80 (37:40). Nach 25 Spieltagen liegen die Mittelfranken in der Tabelle damit weiterhin auf Rang 7. Aktueller Play-Off-Gegner wäre Science City Jena.

27.02.2016 19:30 Uhr VfL Kirchheim KnightsScience City Jena 56:98

Eine deutliche Niederlage mussten die Basketballer der Kirchheim Knights am vergangenen Samstagabend hinnehmen. Bei der 98:56 Niederlage gegen den Tabellenzweiten Science City Jena, wurden die Ritter besonders in der zweiten Halbzeit nach allen Regeln der Kunst demontiert. Durch den zeitgleichen Sieg von Gotha, rutschen die Teckstädter auf Tabellenplatz vier.

27.02.2016 20:00 Uhr Gladiators TrierRheinStars Köln 78:57

Die Gladiators Trier haben nach den beiden Auswärtserfolgen am vergangenen Wochenende am Samstagabend den nächsten Heimsieg eingefahren. Damit sind die Moselstädter auf heimischem Parkett im Jahr 2016 noch ungeschlagen. Durch den souveränen 78:57 (38:31)-Sieg gegen die RheinStars Köln, unterstreichen die Trierer eindrucksvoll ihre Playoff-Ambitionen.

28.02.2016 16:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen – finke baskets 55:61

Die BAYER GIANTS Leverkusen mussten im Kampf gegen den Abstieg einen herben Rückschlag hinnehmen: Vor 830 Zuschauern in der gut besuchten Smidt-ARENA, verloren die „Giganten“ mit 55:61 (29:28) gegen die finke baskets Paderborn.

28.02.2016 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergETB Wohnbau Baskets Essen 63:62

Die MLP Academics haben ihr drittletztes Heimspiel der laufenden Saison gewonnen. Gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen lautete das Ergebnis am Ende 63-62. Wie auch im Hinspiel wurde das Spiel erst in den letzten Sekunden entschieden.