Vorschau ProA Spieltag 28

So sieht es aus am 28. Spieltag der ProA: Safe in den PlayOffs sind – Vechta, Crailsheim, Heidelberg, Trier und Karlsruhe. Mit einem Sieg können sich die Kölner einen Platz unter den besten 8 sichern. Würden die RheinStars gewinnen, hieße es aber auch PlayOffs Aus für Hamburg. Ebenso muss auch Chemnitz gegen Vechta gewinnen, wenn der PlayOff Traum noch nicht vorbei sein soll. Ganz unten wird der Abstiegskampf auch am Wochenende noch nicht entschieden. Hier bleibt es weiterhin spannend für Ehingen, Baunach und Ulm.

17.03.2018 19:00 Uhr Phoenix HagenVfL Kirchheim Knights

Es bleibt spannend für Phoenix Hagen. Die letzten drei Spieltage der ProA-Saison 2017/2018 sind angebrochen und ob es für die Feuervögel einen Platz unter den ersten acht Teams geben wird, ist noch offen. Richtungsweisend wird die Partie gegen die Kirchheim Knights am Samstag, 17. März, sein. Wenn um 19 Uhr Sprungball ist, hoffen die Hagener auf eine volle Halle, die als 6. Mann hinter den Feuervögeln steht. Phoenix Hagen bittet alle Fans darum, um 18:45 Uhr auf ihren Plätzen zu sein, da eine feurige Lightshow auf die Partie einstimmen soll.

17.03.2018 19:00 Uhr NINERS ChemnitzRASTA Vechta

„Chris gehört wohl zu den besten Akteuren, die je ein NINERS-Trikot trugen und spielt jetzt auch in Vechta eine bärenstarke Saison. Wir werden ihn freundlich begrüßen, wollen es ihm dann auf dem Feld aber so schwer wie möglich machen“, unterstreicht der Chemnitzer Cheftrainer Rodrigo Pastore, dass man keine Gastgeschenke verteilen möchte.

17.03.2018 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauRÖMERSTROM Gladiators Trier

Leicht dürfte es dabei nicht werden. „Coach Marco Van den Berg hat alles daran gesetzt, dass sein Team zum Ende der Saison ihr bestes Basketball spielt und das scheint gelungen zu sein. Trier hat derzeit ein absolutes Formhoch“, so Hanaus Sportdirektor Helmut Wolf.

17.03.2018 19:30 Uhr Crailsheim MerlinsNürnberg Falcons BC

Mit dem Heimspiel gegen die Nürnberg Falcons BC (17. März, 19:30 Uhr) nehmen die Crailsheim Merlins endgültig Kurs auf die anstehenden Playoffs. In der Arena Hohenlohe wird es beim Frankenderby die ersten Vorboten der heißesten Zeit des Jahres geben .

17.03.2018 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – PS Karlsruhe LIONS

Die Herren I der LIONS befinden sich im heißen Endspurt der Saison. Nächste Woche steht das letzte Auswärtsspiel in Paderborn an, ehe am 24. und 31.03. die beiden letzten Heimspiele der regular Season im Löwenkäfig anstehen!

17.03.2018 19:30 Uhr Hamburg Towers – RheinStars Köln

Nach zuvor drei Auswärtsspielen in Folge treten die Hamburg Towers wieder daheim an. Am Samstag, 17. März, empfangen sie um 19.30 Uhr die RheinStars Köln in der edel-optics.de Arena. Beide Mannschaften haben zwei Siege in Serie eingefahren. Während die Norddeutschen in Nürnberg gewannen, triumphierten die Rheinländer mit 91:76 gegen das TEAM EHINGEN URSPRING. Die Voraussetzungen vor der Begegnung sind dennoch unterschiedlich. Der Tabellenvierte (16:11 Siege) peilt in den letzten drei Spielen der Hauptrunde das Heimrecht in den Playoffs an, während die Gastgeber das Ziel haben, die reguläre Saison mit 15 Siegen zu beenden.

18.03.2018 17:00 Uhr OrangeAcademyBaunach Young Pikes

So ein wichtiges Spiel kurz vor Saisonende – das ist eine tolle, spannende Chance für uns“, freut sich der Finne auf den Kellergipfel gegen die Baunach Young Pikes am Sonntag (17 Uhr, Kuhberghalle). Die Ausgangslage ist dabei einfach: 15. (Ulm) gegen 16. (Baunach), Vorletzter gegen Letzter – wer das Duell der Punktgleichen gewinnt, hat die besseren Karten, noch einen Fuß in die Tür zum Klassenerhalt zu bekommen.

18.03.2018 17:30 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – MLP Academics Heidelberg

Für die Basketballer der MLP Academics Heidelberg steht am Sonntag bereits der 28. Spieltag der ProA an. Der Tabellendritte gastiert in Ehingen und möchte den dritten Tabellenplatz weiter festigen.