Beiträge

Rückblick Spiel 6 PlayDowns

Die PlayDowns sind seit letztem Samstag  beendet. Die finale Entscheidung stand nur noch für Rhöndorf und Leipzig aus. Die Dragons setzen auf Sieg im letzten Saisonspiel und sicherten sich somit den Klassenerhalt. Nächste Saison nicht mehr in der ProB spielen werden die Uni-Riesen Leipzig, die Giants Nördlingen, Citybasket Recklinghausen und der RSV Stahnsdorf.

ProB Nord

22.04.2017 19:30 Uhr RSV EintrachtCitybasket Recklinghausen 70:44

Das Basketballteam des RSV Eintracht gewinnt das letzte Heimspiel der Saison mit 26 Punkten (70:44) gegen den Mitabsteiger CityBasket Recklinghausen. Somit hat die Saison wenigstens für die Zuschauer und für die Moral des Teams ein gutes Ende gefunden.

22.04.2017 19:30 Uhr Itzehoe EaglesMTV Herzöge Wolfenbüttel 93:83

„Ihr seid so ein geiles Team!“ Das letzte Spiel der Itzehoe Eagles in dieser Saison der 2. Basketball-Bundesliga ProB war längst vorbei. Doch die Begeisterung der Zuschauerin, die im Treppenhaus Eagles-Coach Pat Elzie begegnete, hielt an – und Elzies Strahlen wurde nach ihrem Kommentar noch ein Stückchen breiter. „Es war ein sehr guter Abschluss für alle“, sagte er über die Partie gegen die Herzöge Wolfenbüttel. Die Eagles gewannen 93:83 (23:17, 26:17, 25:18, 19:31) und sicherten sich so Platz eins in der PlayDown Runde. Der Klassenerhalt hatte schon vor Wochen festgestanden.

ProB Süd

22.04.2017 19:30 Uhr Licher BasketBären – Dragons Rhöndorf 59:84

Mit einer sportlichen Punktlandung schaffen die Dragons Rhöndorf den Klassenerhalt in der dritthöchsten Spielklasse des deutschen Basketballs und feiern vor über 100 mitgereisten Dragons-Fans einen auch in der Höhe verdienten 59:84-Auswärtssieg bei den Licher BasketBären.

22.04.2017 19:30 Uhr Uni-Riesen LeipzigGiants TSV 1861 Nördlingen 74:73

Auch im letzten Spiel der Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd haben die Uni-Riesen Leipzig noch einmal alles in die Waagschale geworfen. Zum Abschluss der PlayOffs feierten die Messestädter am Samstagabend in der Kleinen Arena einen 74:73-Sieg gegen die Giants Nördlingen. Da aber zeitgleich die Dragons Rhöndorf überraschend deutlich mit 84:59 bei den Licher BasketBären gewannen, müssen die Uni-Riesen als Tabellenvorletzter absteigen.

 

 

Vorschau Spiel 6 PlayDowns

Wie man so schön sagt – die Messe ist gelesen. Zumindest im Norden: dort stehen als Absteiger der RSV Eintracht und Citybasket Recklinghausen fest. Im Süden ist das Schicksal für Rhöndorf und die Uni-Riesen Leipzig noch nicht besiegelt. Die Dragons können durch einen Sieg aus eigener Kraft den Verbleib in der Liga sichern.

ProB Nord

22.04.2017 19:30 Uhr RSV Eintracht – Citybasket Recklinghausen

In ihrem letzten Spiel treffen die bereits feststehenden Absteiger noch einmal aufeinander und präsentieren sich vorerst das letzte Mal als Teil der ProB Nord.

22.04.2017 19:30 Uhr Itzehoe EaglesMTV Herzöge Wolfenbüttel

Spiel Nummer 28 in dieser Saison. Dann ist die Spielzeit in der 2. Basketball-Bundesliga ProB beendet für die Itzehoe Eagles. Längst sicher ist: Sie werden auch in der kommenden Saison in dieser Liga antreten. Dasselbe gilt für den Gegner am Sonnabend: Um 19.30 Uhr beginnt im Sportzentrum am Lehmwohld die Partie gegen MTV Herzöge Wolfenbüttel.

ProB Süd

22.04.2017 19:30 Uhr Licher BasketBärenDragons Rhöndorf

Letztes Heimspiel: Am kommenden Samstag gastiert Rhöndorf zum Saisonfinale im Herzen der Natur. Während Lich der erste Platz in den PlayDowns 2017 nicht mehr zu entreißen ist, geht es für die Drachen noch um einiges. Nur mit einem Sieg kann das von Thomas Roijakkers trainierte Team den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft stemmen. Die Dietrich-Bonhoeffer-Halle fungiert somit als Schauplatz des Fernduells zwischen Rhöndorf und Leipzig.

22.04.2017 19:30 Uhr Uni-Riesen Leipzig – Giants TSV 1861 Nördlingen

Uni-Riesen-Trainer Anton Mirolybov vor dem Saison-Showdown: „Wir schauen nicht auf die kommende Saison, wir leben für diesen Moment und wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen. Wir schauen nicht darauf, was in Lich passiert.“

 

 

Rückblick Spiel 5 PlayDowns

In den PlayDowns der ProB Nord konnte das Spitzenduo aus Itzehoe und Wolfenbüttel Siege einfahren. Die Herzöge schlugen Stahnsdorf mit 96:91 – die Eagles siegten in Recklinghausen mit 67:78. In der ProB Süd rückt Leipzig auf zwei Punkte an Rhöndorf heran: Sie siegten im direkten Duell mit 73:85. Lich unterlag beim sportlichen Absteiger aus Nördlingen mit 97:85. Rhöndorf und Leipzig kämpfen somit auch am letzten Spieltag der PlayDowns um den Verbleib in der ProB.

PlayDown Tabelle NordPlayDown Tabelle Süd

ProBNord

15.04.2017 18:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel – RSV Eintracht 96:91

Mit 96:91 gewinnen die MTV Herzöge Wolfenbüttel ihr letztes Heimspiel der Saison gegen Stahnsdorf und bleiben auch im achten Heimspiel des Jahres zuhause unbesiegt. Dabei sah es bei einem Zehn-Punkte-Rückstand sechs Minuten vor Schluss nicht nach einem Sieg aus, doch eine abermals furiose Schlussphase sorgte für ein Happy-End.

15.04.2017 19:30 Uhr Citybasket Recklinghausen – Itzehoe Eagles 67:78

Eine Halbzeit lang gut, eine Halbzeit lang eher durchwachsen – das genügte für die Itzehoe Eagles in ihrem vorletzten Saisonspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Beim Absteiger Citybasket Recklinghausen gewann das Team von Pat Elzie mit 78:67 (25:18, 25:18, 20:15, 8:16).

ProBSüd

15.04.2017 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – Uni-Riesen Leipzig 73:85

RELIVE

Dank eines 85:73-Sieges bei den Dragons Rhöndorf dürfen die Uni-Riesen Leipzig vor dem letzten Saisonspiel auf den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd hoffen. Im letzten Saisonspiel haben die Uni-Riesen Leipzig am kommenden Samstag (22. April, Tip-off: 19.30 Uhr) die bereits abgestiegenen Giants Nördlingen zu Gast. Mit einem eigenen Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Rhöndorf bei den heimstarken Licher BasketBären könnten die Uni-Riesen doch noch den Klassenerhalt schaffen.

15.04.2017 19:30 Uhr Giants TSV 1861 Nördlingen – Licher BasketBären 97:85

Im letzten Heimspiel der Nördlinger gewinnen sie gegen die bereits abstiegsbefreiten BasketBären.

 

Vorschau Spiel 5 PlayDowns

Fast alle Entscheidungen in den PlayDowns sind durch: bis auf eine! Zum ShowDown kommt es am Samstag zwischen Rhöndorf und Leipzig. Für den Klassenerhalt müssen die Dragons nur noch ein weiteres Spiel gewinnen. Die Uni-Riesen hingegen sind abhängig von den Rhöndorfern – sie müssen die beiden verbleibenden Spiele gewinnen und darauf hoffen, dass Rhöndorf beide verliert. Das Spiel können alle Fans live via Sportdeutschland.TV verfolgen.

ProB Nord

15.04.2017 18:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelRSV Eintracht

Mit drei Siegen Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spieltagen steht seit letztem Wochenende fest, dass die MTV Herzöge das sportliche ProB-Teilnahmerecht für die kommende Saison in der Tasche haben, während der Gegner aus Brandenburg den Gang in die Regionalliga antreten muss.

15.04.2017 19:30 Uhr Citybasket Recklinghausen – Itzehoe Eagles

Die Gastgeber sind längst abgestiegen, waren schon mit deutlichem Rückstand in die PlayDowns gegangen und rangieren mit deutlichem Abstand zu den anderen drei Teams auf dem letzten Platz. In den jüngsten Partien trat Citybasket bereits mit ausgedünntem Kader an, aber Eagles-Coach Pat Elzie fordert dennoch volle Konzentration von seinem Team: „Es ist immer noch eine Mannschaft mit vielen guten Spielern.“

ProB Süd

15.04.2017 19:00 Uhr Dragons RhöndorfUni-Riesen Leipzig

Die Ausgangssituation könnte kaum spannender sein. Beide Teams benötigen einen Sieg für den Klassenerhalt. Wer das Spiel gewinnt, sichert sich auch den direkten Vergleich. Sollten die Dragons als Verlierer vom Platz gehen, müssen sie unbedingt das letzte Spiel in Lich am 22. April für sich entscheiden, um in der ProB bleiben zu können.

15.04.2017 19:30 Uhr Giants TSV 1861 NördlingenLicher BasketBären

Am Ostersamstag bestreiten die Giants TSV 1861 Nördlingen ihr letztes Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Gleichzeitig heißt es Abschied zu nehmen. Abschied von ihrem Kapitän Fabian Brütting. Nach nunmehr sechs Jahren, in denen er das Nördlinger Trikot getragen hat, verlegt er seinen Lebensmittelpunkt aus beruflichen und familiären Gründen wieder in seine Heimat nach Oberfranken.

PlayDowns Spiel 4 Rückblick

In den PlayDowns der ProB Nord haben sich die Herzöge Wolfenbüttel den Klassenerhalt gesichert. Die Niedersachsen erspielten sich in Recklinghausen einen 74:92-Erfolg und profitierten zugleich vom Sieg der Itzehoe Eagles gegen Stahnsdorf. Letztgenanntes Team steht somit als zweiter sportlicher Absteiger der Nordstaffel fest. Die BasketBären gewannen einen Overtime-Krimi gegen Leipzig und sicherten sich als erstes Team in der Südstaffel den Klassenerhalt. Die Dragons Rhöndorf mussten hingegen eine Niederlage einstecken: 81:69 in Nördlingen.

PlayDown Tabelle NordPlayDown Tabelle Süd

ProB Nord

08.04.2017 17:00 Uhr Citybasket Recklinghausen – MTV Herzöge Wolfenbüttel 74:92

Einen wichtigen Sieg feierten die MTV Herzöge Wolfenbüttel in Recklinghausen. Beim Tabellenschlusslicht siegte das Team um Spielertrainer Demetrius Ward ungefährdet mit 92:74. Da kurze Zeit später der RSV Eintracht im Gastspiel bei den Itzehoe Eagles mit 77:88 verlor, steht zwei Spieltage vor Saisonende der Klassenerhalt der MTV Herzöge fest.

08.04.2017 19:30 Uhr Itzehoe EaglesRSV Eintracht 88:77

Den sicheren Klassenerhalt hatten die Itzehoe Eagles im Rücken. So war vor der PlayDown Partie der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen RSV Eintracht Stahnsdorf die Frage: Würden sie dennoch mit vollem Einsatz und voller Konzentration zu Werke gehen? Die Antwort: ein klares Ja. Die Eagles zeigten eine gute Leistung und siegten verdient mit 88:77 (14:16, 25:20, 29:10, 20:31).

ProB Süd

08.04.2017 19:30 Uhr Giants TSV 1861 Nördlingen – Dragons Rhöndorf 81:69

Die Giants TSV 1861 Nördlingen hatten vor dem Spiel gegen die Dragons Rhöndorf angekündigt sich mit Anstand und Würde aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB verabschieden zu wollen. Dieses Vorhaben machten sie am Samstagabend wahr, gewannen ihr vorletztes Heimspiel und schickten die Rheinländer mit einer 69:81- Niederlage im Gepäck nach Hause.

09.04.2017 18:00 Uhr Licher BasketBären – Uni-Riesen Leipzig 91:86

Geschafft! Dank eines 91:86-Sieges nach Verlängerung gegen Leipzig durften die Licher BasketBären am Sonntagabend den Klassenerhalt feiern. Acht Punkte trennen die Wetterstädter bei noch zwei ausstehenden Spielen nun von einem Abstiegsplatz.

 

PlayDowns Spiel 4 Vorschau

Lich kann am kommenden Wochenende den Klassenerhalt sicher machen. Mit einem Sieg gegen Leipzig, wären die BasketBären safe. Für die Uni-Riesen bliebe dann nur zu hoffen, dass Rhöndorf nicht gegen Nördlingen gewinnt und den Abstieg der Sachsen besiegelt.

Im Norden ist auch noch Stahnsdorf im Rennen. Dafür müssen sie allerdings gegen Itzehoe gewinnen und Wolfenbüttel in Recklinghausen verlieren.

ProB Nord

08.04.2017 17:00 Uhr Citybasket Recklinghausen  – MTV Herzöge Wolfenbüttel 

Nur sechs Tage nach dem 82:66-Sieg vom vergangenen Sonntag stehen sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel und Citybasket Recklinghausen erneut gegenüber. Zu Beginn der PlayDown Rückrunde reisen Spielertrainer Demetrius Ward & sein Team am Samstag ins Ruhrgebiet.

08.04.2017 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – RSV Eintracht

Das erfolgreiche Drama von Stahnsdorf ist erst wenige Tage her, Sonnabend treffen die Eagles in eigener Halle schon wieder auf diesen Gegner – jetzt aber mit der Sicherheit, die Klasse gehalten zu haben.

ProB Süd

08.04.2017 19:30 Uhr Giants TSV 1861 NördlingenDragons Rhöndorf 

Wenn man am Samstag in der Nördlinger Herman-Keßler-Halle der Hochball erfolgt, könnten die Vorraussetzungen für die Mannschaften kaum unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite die Dragons Rhöndorf, die aus einer guten Ausgangslage heraus weiter um den Klassenerhalt kämpfen und auf der anderen Seite die Giants TSV 1861 Nördlingen, die seit dem vergangenen Wochenende als erster Absteiger aus der ProB Süd feststehen.

09.04.2017 18:00 Uhr Licher BasketBärenUni-Riesen Leipzig

Nur eine Woche nach dem verlorenen PlayDown-Hinspiel in Leipzig kommt es am Sonntag zur nächsten Partie gegen die Uni-Riesen. Die Ausgangslage ist unverändert: Mit einem Sieg könnten die Licher BasketBären den Klassenerhalt sicherstellen.

 

 

Spiel 3 PlayDowns Rückblick

Die Itzehoe Eagles haben sich am Wochenende den Klassenerhalt gesichert! Sie gewannen in einem Overtime-Drama mit 83:84 in Stahnsdorf und können somit nicht mehr von den ersten beiden Rängen verdrängt werden. Wolfenbüttel konnte sich durch einen 82:66-Erfolg gegen Schlusslicht Recklinghausen ein Vier-Punkte-Polster auf Stahnsdorf verschaffen. In den PlayDowns der ProB Süd machen die Dragons Rhöndorf und die Uni-Riesen Leipzig das Rennen um den Klassenerhalt noch spannender: Sie gewannen ihre Partien und verkleinern den Abstand auf Tabellenführer Lich auf zwei bzw. vier Punkte. Die Giants Nördlingen verpassten beim Spiel in Rhöndorf nur knapp den Sieg, haben keine Chance mehr auf den Klassenerhalt und stehen somit als zweiter sportlicher Absteiger nach Recklinghausen fest.

PlayDown Tabelle NordPlayDown Tabelle Süd

ProB Nord

02.04.2017 17:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelCitybasket Recklinghausen 82:66

Hart erarbeitet war der 82:66-Sieg der MTV Herzöge Wolfenbüttel gegen Tabellenschlusslicht Citybasket Recklinghausen an diesem Sonntagabend. Ausgleich für die ungewohnt vielen technischen Fehler waren dabei zahlreiche Dunkings von Alte & Co., die das Publikum regelmäßig von den Sitzen rissen.

02.04.2017 17:30 Uhr RSV EintrachtItzehoe Eagles 83:84

Joey Ney konnte es nicht fassen. Als vier Sekunden vor dem Ende Antoine Myers nach einem Ballgewinn den vermeintlichen Siegkorb zum 75:73 erzielt hatte, riss er zunächst die Arme hoch um dann bei Ertönen eines Pfiffes an der Mittellinie wie vom Blitz getroffen zu Boden zu sinken.

 

ProB Süd

01.04.2017 19:00 Uhr Dragons RhöndorfGiants TSV 1861 Nördlingen 80:78

RELIVE

Das war wieder einmal nichts für schwache Nerven! Vor 1.080 Zuschauern konnten die Dragons einen knappen 80:78-Sieg gegen die Giants Nördlingen einfahren und damit zum Abschied von Hallensprecher Chris Fuhrmann ein deutliches Lebenszeichen im Abstiegskampf senden.

02.04.2017 17:00 Uhr Uni-Riesen Leipzig – Licher BasketBären 74:68

RELIVE

Nur zwei Tage nach der Schocknachricht vom angedrohten Zwei-Punkte-Abzug und zwei Tage vor Ablauf der Widerspruchsfrist haben die Uni-Riesen Leipzig ein Zeichen im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd gesetzt. Das Team von Trainer Anton Mirolybov gewann das dritte Spiel der Play-downs nach einer kämpferisch starken Leistung mit 74:68 gegen die Licher BasketBären. Überragender Spieler bei den Uni-Riesen war Jordan Faison mit einem lupenreinen Triple-double (17 Punkte, 16 Rebounds, 10 Assists).

 

 

Spiel 3 PlayDowns Vorschau

Wenn Itzehoe und Lich am Wochenende gewinnen, ist ihr Verbleib in der ProB gesichert. Ganz anders sieht es für Nördlingen aus: bei einer Niederlage ist ihr Abstieg besiegelt. Zu den Leipzigern gab es am Freitag schlechte Nachrichten: aufgrund von versäumten Zahlungsfristen, werden den Uni-Riesen 2 Wertungspunkte abgezogen. Sobald die Entscheidung Rechtskraft erlangt, wird die Tabelle entsprechend angepasst.

ProB Nord

02.04.2017 17:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel  – Citybasket Recklinghausen

Jetzt gilt es für die MTV Herzöge Wolfenbüttel! Durch die Niederlage beim RSV Eintracht steht das Ward-Team unter Zugzwang und muss unbedingt punkten. In die Partie gegen Citybasket Recklinghausen gehen sie als Favorit. Spielbeginn ist Sonntag um 17:00 Uhr in der Lindenhalle.

02.04.2017 17:30 Uhr RSV EintrachtItzehoe Eagles

Die beiden ersten Aufgaben in den PlayDowns mit dem Auswärtssieg in Recklinghausen und dem Heimsieg am letzten Sonntag gegen Wolfenbüttel hat der RSV Eintracht 1949 erfolgreich bewältigt. Damit hat man nicht nur den Abstand zu den Niedersachsen auf nur noch einen Sieg verkürzt, sondern in erster Linie hat sich das Team von Coach Denis Toroman damit weiterhin die Chance aufrecht erhalten, den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen.

ProB Süd

01.04.2017 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf  – Giants TSV 1861 Nördlingen

Wenn am Samstag der Tabellenletzte aus dem Nördlinger Ries am Menzenberg gastiert, dann stehen die Dragons vor einem sogenannten Pflichtsieg, um unabhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz, auf einem Nichtabstiegsplatz zu verbleiben. Für den neuen Headcoach der Dragons, Thomas Roijakkers, stellt das Duell gegen die Giants sein Heimdebüt im DragonDome dar.

02.04.2017 17:00 Uhr Uni-Riesen Leipzig  – Licher BasketBären

Im dritten Spiel der PlayDowns sind dann ab 17 Uhr die Licher BasketBären zu Gast in der „Brüderhölle“. Dabei soll unbedingt der nächste Sieg her, um endgültig wieder den Kontakt zum „rettenden Ufer“ herzustellen.

 

 

PlayDowns Spiel 2 Rückblick

In den PlayDowns der ProB konnte in beiden Staffeln der Tabellenführer gegen den Tabellenletzten gewinnen. Itzehoe sicherte sich einen 88:78-Erfolg gegen Recklinghausen, Lich siegte gegen Nördlingen mit 76:66. Die Tabellendritten machen das Rennen um den Ligaverbleib spannend: Stahnsdorf siegte gegen Wolfenbüttel und Leipzig gewann gegen Rhöndorf – somit trennen die jeweiligen Teams nur noch zwei Punkte.

PlayDown Tabelle NordPlayDown Tabelle Süd

ProB Nord

25.03.2017 19:30 Uhr Itzehoe EaglesCitybasket Recklinghausen 88:78

Was ist das Wichtigste im Abstiegskampf? Gewinnen. So gesehen haben die Itzehoe Eagles alles richtig gemacht im ersten Heimspiel der PlayDown Runde der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen Citybasket Recklinghausen. Aber Coach Pat Elzie traf den Nagel auf den Kopf, als er von einer „schweren Geburt“ sprach. Am Ende siegte sein Team mit 88:78 (25:15, 23:22, 20:22, 20:19).

26.03.2017 17:30 Uhr RSV EintrachtMTV Herzöge Wolfenbüttel 82:74

Auch im zweiten PlayDown Spiel haben die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 den erhofften und zugleich auch benötigten Sieg eingefahren. In der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg siegte die Mannschaft von Trainer Denis Toroman mit 82:74 (38:38) gegen die Herzöge Wolfenbüttel.

ProB Süd

25.03.2017 20:00 Uhr Licher BasketBärenGiants TSV 1861 Nördlingen 76:66

Die Licher BasketBären kontrollierten über weite Strecken die Partie, ohne dabei einmal in Rückstand zu geraten. Erst in den Schlussminuten zündete der Motor der Gäste, die durch einige Dreier bis auf fünf Punkte verkürzen konnten. „Der Abstiegskampf hat in ihnen Kräfte mobilisiert, die eigentlich schon erschöpft waren. Trotzdem haben wir am Ende nicht die Nerven verloren und uns sowie die Fans für eine gute Leistung belohnt“, so Trainer Lutz Mandler nach dem Spiel.

26.03.2017 17:00 Uhr Uni-Riesen LeipzigDragons Rhöndorf 82:75

Die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd lebt: Die Uni-Riesen Leipzig haben in den Play-downs mit einem wichtigen 82:75-Sieg gegen die Dragons Rhöndorf ein Lebenszeichen gesendet. „Dieser Sieg war unheimlich wichtig für uns. Ich bin sehr froh, dass wir das Spiel für uns entscheiden konnten. 30 Minuten lang haben wir richtig gut gespielt.

 

 

Neuer Input für die PlayDowns: Thomas Roijakkers übernimmt an der Seitenlinie

Wechsel in der Coaching-Box der Dragons Rhöndorf. Nach eingehender Analyse und gemeinsamen Gesprächen zwischen den Verantwortlichen hat die sportliche Führung gemeinsam mit dem bisherigen Headcoach Matthias Sonnenschein entschieden, für die verbleibenden Spiele einen Wechsel an der Seitenlinie durchzuführen. Als Nachfolger übernimmt der ProB-erfahrene Thomas Roijakkers bis zum Saisonende die sportlichen Geschicke der Drachen vom Menzenberg.

„Nach der Niederlage gegen Lich haben wir schweren Herzens gemeinsam entschieden an der einzigen noch möglichen Stellschraube zu drehen. Mit Thomas Roijakkers konnten wir kurzfristig einen ProB-erfahrenen Headcoach verpflichten und sind davon überzeugt, dass er auf der Basis von Matthias bisheriger Arbeit den Klassenerhalt sicherstellen wird.“, erläutert Geschäftsführer Boris Kaminski.

Matthias Sonnenschein wird alle seine weiteren Aufgaben für den Verein auch weiterhin ausfüllen und bleibt dem Programm somit erhalten.

Sein Nachfolger auf dem Posten des Headcoaches ist in der ProB kein Unbekannter und zeichnete sich noch bis Februar 2017 für die sportlichen Geschicke des RSV Eintracht Stahnsdorf in der ProB Nord verantwortlich. Zudem stand der gebürtige Niederländer Thomas Roijakkers von 2013 bis 2015 für die Korbjäger von Citybasket Recklinghausen an der Seitenlinie und sammelte als Co-Trainer des belgischen Erstligisten Stella Artois Leuven Bears weitere Erfahrungen im europäischen Basketball. Assistiert wird dem neuen Headcoach der Dragons weiterhin von Savo Milovic.
„Die Mannschaft hat auf den Wechsel sehr professionell reagiert und sich als geschlossene Einheit präsentiert. Wir starten auf einer guten Basis in die kommenden 5 Spiele um den Klassenerhalt und ich werde all meine Energie investieren, damit die Dragons auch 2017/2018 in der ProB spielen.“, so Thomas Roijakkers.

Sein Debüt an der Seitenlinie gibt der neue Headcoach der Dragons am zweiten Spieltag der ProB Play Downs, wenn die Dragons Rhöndorf bei den Uni-Riesen Leipzig gastieren.

 

(Dragons Rhöndorf)