2.Basketball-Bundesliga

Spieltag 7 – Rückblick ProA

Gotha befindet sich auch nach Spieltag 7 weiterhin auf Tabellenplatz 1 mit einem souveränen Sieg gegen die Bayer Giants Leverkusen. Ebenfalls 12 Punkte hat Science City Jena, welche sich am Halloween-Abend erfolgreich gegen Hanau durchsetzten. Für die Kölner gab es in der LANXESS Arena eine erfolgreiche Heimpremiere, die mit einem umkämpften Sieg gegen Essen gekrönt wurde. Sieben von Acht Partien konnten am vergangenen Spieltagswochenende via Sportdeutschland.TV verfolgt werden. Im Laufe des Montagvormittags können sie onDemand abgerufen werden.


31.10.2015 19:00 Uhr OeTTINGER Rockets GothaBayer Giants Leverkusen 96:80

Die Gothaer verbuchten in der gut gefüllten „Blauen Hölle“ gegen die Bayer Giants Leverkusen einen souveränen Start-Ziel-Sieg und triumphierten mit 96:80 (43:35) . Somit wahrten sie ihre weiße Heim-Weste, verteidigten die Tabellenführung und krönten den goldenen Oktober.

31.10.2015 19:00 Uhr Science City Jena – HEBEISEN WHITE WINGS Hanau 77:61

RELIVE (ab Montagvormittag)

Mit einem erst im Abschlussviertel herausgeworfenen 77:61-Erfolg gegen Hanau bleibt Science City Jena in der Sparkassen-Arena weiterhin ungeschlagen, baut die hervorragende Startbilanz auf sechs Siege bei einer Niederlage aus. Das Harmsen-Team behielt im Verlauf der kämpferischen 40 Minuten die Nerven, drehte im dritten Viertel unter den Augen von 1805 Zuschauern eine Gäste-Führung zum letztendlich verdienten Sieg.

31.10.2015 19:00 Uhr RheinStars KölnETB Wohnbau Baskets Essen 74:68

RELIVE (ab Montagvormittag)

Mit einem richtig schönen Nervenfetzer pünktlich zu Halloween präsentierten sich die RheinStars Köln. Nach 3.458 Tagen ohne eine reguläres Ligaspiel eines Kölner Profi-Basketball-Teams in der LANXESS Arena setzte sich der Aufsteiger gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen mit 74:68 (44:31) vor 1.998 Zuschauern durch. Dabei bot die Partie am siebten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA so ziemlich alles an Bandbreite, was der Sport und die junge RheinStars-Mannschaft hergeben.

31.10.2015 19:00 Uhr Dragons RhöndorfBaunach Young Pikes 66:81

RELIVE (ab Montagvormittag)

Rhöndorf unterliegt auch im siebten Saisonspiel deutlich. Bis zum dritten Viertel agierten die Dragons auf Augenhöhe. Dann übernahmen die Baunach Young Pikes das Kommando und siegten auch in der Höhe verdient mit 66:81 (42:41). Am Ende erlebten die knapp 800 Zuschauer, darunter 80 Sparkassen-Kids, im DragonDome einmal mehr eine frustrierende Niederlage.

31.10.2015 19:30 Uhr Hamburg TowersNINERS Chemnitz 67:60

RELIVE (ab Montagvormittag)

Die Hamburg Towers befinden sich mitten in einer Siegesserie. Am 7. Spieltag der ProA Saison 2015/16 gewann das Team aus Hamburg-Wilhelmsburg mit 67:60 gegen die NINERS Chemnitz und war somit auch im dritten Spiel in Folge erfolgreich. Vor 2.300 Zuschauern in der Inselpark-Arena starteten die Towers mit Bazoumana Koné, Jonathon Williams, Xavier Roberson, Robert Ferguson und Stefan Schmidt ins Spiel.

31.10.2015 19:30 Uhr VfL Kirchheim KnightsMLP Academics Heidelberg 68:61

RELIVE (ab Montagvormittag)

Vor über 1.000 Zuschauern feierten Kirchheims Zweitligabasketballer am vergangenen Samstagabend ein rauschendes Basketballfest. Mit nur sieben etatmäßigen Spielern dominierten die Teckstädter die erste Halbzeit und wurden beim Zwischenstand von 43:23 mit Standing Ovations in die Kabine verabschiedet. Am Ende stand ein verdienter 68:61 Sieg. Dabei mussten Kirchheims Basketballer zum Ende des Spiels nochmals kräftig um die beiden Punkte zittern.

31.10.2015 20:00 Uhr RASTA Vechtafinke baskets 76:72

RELIVE (ab Montagvormittag)

Einen 76:72-Erfolg nach Verlängerung über die finke baskets aus Paderborn konnte RASTA Vechta am Samstagabend feiern. Es war RASTAs zweiter Sieg in Serie, welcher dem Team von Trainer Andreas Wagner Platz drei in der 2. Basketball-Bundesliga ProA sicherte. Bester Scorer der RASTAner war Christian Standhardinger mit 21 Punkten.

31.10.2015 20:00 Uhr Gladiators Trierrent4office Nürnberg 70:62

RELIVE (ab Montagvormittag)

In einem hart umkämpften Spiel setzten sich die Gladiators Trier am 7. Spieltag der laufenden ProA-Saison mit 70:62 (27:26) gegen rent4office Nürnberg durch. Vor 1305 Zuschauern war Eric Anderson mit 16 Punkten bester Schütze der Moselstädter.

 

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]The info talked about in the write-up are some of the ideal out there […]

Kommentare sind deaktiviert.