2.Basketball-Bundesliga

Rückblick ProA Spieltag 21

Von knappen Siegen bis hin zu deutlichen Angelegenheiten war auch am 21. Spieltag der ProA wieder alles geboten. In Trier und Heidelberg gab es wahre Krimis und die Heimmannschaft konnte jeweils nur mit einem Punkt am Ende die Partie für sich entscheiden. An der Tabellenspitze hat sich wenig getan. Jena, Vechta und Kirchheim festigten mit Siegen die Plätze 1, 2 und 3. Paderborn und Nürnberg konnten selbst nach einem zweistelligen Rückstand noch am Ende mit einem Sieg nach Hause fahren.


06.02.2016 18:00 Uhr Gladiators TrierOeTTINGER Rockets Gotha 77:76

Die Gladiators Trier haben ihre weiße Heimspielweste im Jahr 2016 auch beim Duell gegen die OeTTINGER Rockets Gotha am Samstagabend behalten können. Gegen den Tabellenvierten gewannen die Moselstädter nach einer engen Partie mit 77:76 (42:48).

06.02.2016 19:00 Uhr Science City JenaBaunach Young Pikes 66:54

Elftes Heimspiel, elfter Sieg – so das erfreuliche Fazit nach dem verdienten Jenaer 66:54-Erfolg vor 2078 Zuschauern am Samstagabend gegen die Baunach Young Pikes. Das Harmsen-Team schlug die talentierten Gäste aus dem Frankenland nach einer primär defensivorientierten Partie, verteidigt mit dem mittlerweile fünften Sieg in Folge die Tabellenführung (38 Punkte) der 2. Basketball-Bundesliga.

06.02.2016 19:00 Uhr NINERS Chemnitz – HEBEISEN WHITE WINGS Hanau 91:73

Die NINERS Chemnitz können doch noch gewinnen! Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie kehrte das Team am Samstagabend durch einen 91:73-Heimsieg gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau in die Erfolgsspur zurück. Fast 1.600 Zuschauer sahen in der Richard-Hartmann-Halle eine überzeugende Vorstellung der besten sächsischen Korbjäger, die sich nicht nur die Punkte, sondern auch den direkten Vergleich holten und weiterhin auf Tuchfühlung zu den begehrten Playoffplätzen bleiben.

06.02.2016 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essenrent4office Nürnberg 82:86

Tolle engagierte Leistung blieb unbelohnt – Es lagen turbulente Wochen und Tage hinter den ETB Wohnbau Baskets. Nach der wirtschaftlichen Rettung im Laufe der Woche konnte man sich gegen rent4office Nürnberg endlich wieder auf das Sportliche konzentrieren.

06.02.2016 19:30 Uhr finke baskets – Dragons Rhöndorf 86:82

Wenn der Präsident im vierten Viertel auf den Platz stürmt, um mit seinem Topscorer abzuklatschen und sowohl der Heimtrainer, als auch der Coach der Gastmannschaft nach dem Spiel von einem unglaublichen Publikum sprechen, dann ist einem schnell klar, dass die Partie zwischen den finke baskets und den Dragons Rhöndorf kein normales Spiel war.

06.02.2016 19:30 Uhr VfL Kirchheim Knights – Bayer Giants Leverkusen 78:61

Den fünften Sieg in Serie erreichten Kirchheims Zweitligabasketballer am Samstagabend gegen die Bayer Giants Leverkusen. Dank eines ungefährdetem 78:61 vor ca. 1000 Zuschauern in der Sporthalle Stadtmitte, sicherten sich die Ritter wertvolle Punkte im Kampf um die Playoffs. Dank der zeitgleichen Niederlagen von Gotha und Hamburg erhöhen die Kirchheimer den Vorsprung auf die engsten Verfolger.

06.02.2016 20:00 Uhr RASTA Vechta – Hamburg Towers 70:52

Am 21. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA setzte RASTA Vechta seine Siegesserie fort. Gegen die Hamburg Towers gewann das Team von Trainer Andreas Wagner am Samstagabend mit 70:52 (37:25) und feierte so den bereits zehnten Erfolg in Folge. RASTA überzeugte in der kampfbetonten Partie vor 3.140 Zuschauern im ausverkauften RASTA Dome mit großem Siegeswillen und nahm so Revanche für die Hinspielniederlage.

07.02.2016 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergRheinStars Köln 62:61

Die MLP Academics haben in einem wahren Nervenkrimi die Partie gegen die RheinStars Köln 62-61 gewonnen. Dank einer enormen Leistungssteigerung in Hälfte zwei bezwangen sie die Nordrhein-Westfalen am Ende äußerst knapp.