Punktabzug für die Uni-Riesen Leipzig

Dem ProB-Bundesligisten Uni Riesen Leipzig werden zwei positive Wertungspunkte aufgrund des Versäumnisses von fristgerechten Zahlungen abgezogen. „Die 2. Basketball-Bundesliga GmbH hat eine große Verantwortung gegenüber allen Teams und muss gleiche Bedingungen für alle gewährleisten.“

Grundlage dieser Entscheidung ist § 21, 3 des Lizenzstatutes in Verbindung mit dem Strafenkatalog der 2. Basketball-Bundesliga. Demnach sind einem Bundesligisten Wertungspunkte abzuziehen, wenn dessen Verbindlichkeiten gegenüber der 2. Basketball-Bundesliga mehr als € 3.000 betragen und er mit der zu leistenden Zahlung mehr als einen Monat im Rückstand ist.

Alle Bundesligisten sind verpflichtet, Forderungen der 2. Basketball-Bundesliga fristgerecht zu bestimmten Stichtagen zu erfüllen. Seitens des Bundesligisten aus Leipzig konnte dies zum letzten Stichtag (15.03.2017) nicht geleistet werden.

Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga GmbH, getroffen.

Daniel Müller – Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga – bedauert diese unschöne Entwicklung, erläutert aber:

„Die 2. Basketball-Bundesliga GmbH hat eine große Verantwortung gegenüber allen Teams und muss gleiche Bedingungen für alle gewährleisten. Daher haben wir diesen verpflichtenden Punktabzug gemeinsam mit den Bundesligisten vor einigen Jahren eingeführt.“

Gegen diese Entscheidung kann gemäß § 12 Rechtsmittel- und Schiedsgerichtsordnung (RuSGO) Berufung beim Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga eingelegt werden. Die Berufung ist binnen drei Tagen nach Bekanntgabe schriftlich bei der Vorinstanz (Geschäftsführung 2. Basketball-Bundesliga) einzulegen. Sobald die Entscheidung Rechtskraft erlangt, wird die Tabelle entsprechend angepasst.

 

Neuer Input für die PlayDowns: Thomas Roijakkers übernimmt an der Seitenlinie

Wechsel in der Coaching-Box der Dragons Rhöndorf. Nach eingehender Analyse und gemeinsamen Gesprächen zwischen den Verantwortlichen hat die sportliche Führung gemeinsam mit dem bisherigen Headcoach Matthias Sonnenschein entschieden, für die verbleibenden Spiele einen Wechsel an der Seitenlinie durchzuführen. Als Nachfolger übernimmt der ProB-erfahrene Thomas Roijakkers bis zum Saisonende die sportlichen Geschicke der Drachen vom Menzenberg.

„Nach der Niederlage gegen Lich haben wir schweren Herzens gemeinsam entschieden an der einzigen noch möglichen Stellschraube zu drehen. Mit Thomas Roijakkers konnten wir kurzfristig einen ProB-erfahrenen Headcoach verpflichten und sind davon überzeugt, dass er auf der Basis von Matthias bisheriger Arbeit den Klassenerhalt sicherstellen wird.“, erläutert Geschäftsführer Boris Kaminski.

Matthias Sonnenschein wird alle seine weiteren Aufgaben für den Verein auch weiterhin ausfüllen und bleibt dem Programm somit erhalten.

Sein Nachfolger auf dem Posten des Headcoaches ist in der ProB kein Unbekannter und zeichnete sich noch bis Februar 2017 für die sportlichen Geschicke des RSV Eintracht Stahnsdorf in der ProB Nord verantwortlich. Zudem stand der gebürtige Niederländer Thomas Roijakkers von 2013 bis 2015 für die Korbjäger von Citybasket Recklinghausen an der Seitenlinie und sammelte als Co-Trainer des belgischen Erstligisten Stella Artois Leuven Bears weitere Erfahrungen im europäischen Basketball. Assistiert wird dem neuen Headcoach der Dragons weiterhin von Savo Milovic.
„Die Mannschaft hat auf den Wechsel sehr professionell reagiert und sich als geschlossene Einheit präsentiert. Wir starten auf einer guten Basis in die kommenden 5 Spiele um den Klassenerhalt und ich werde all meine Energie investieren, damit die Dragons auch 2017/2018 in der ProB spielen.“, so Thomas Roijakkers.

Sein Debüt an der Seitenlinie gibt der neue Headcoach der Dragons am zweiten Spieltag der ProB Play Downs, wenn die Dragons Rhöndorf bei den Uni-Riesen Leipzig gastieren.

 

(Dragons Rhöndorf)

Dragons Rhöndorf gehen ohne Aaron Nelson in die Playdowns

Ohne ihren bisherigen Topscorer starten die Dragons Rhöndorf ab dem 18. März in die PlayDowns der ProB-Süd. Der US-Amerikaner trat mit dem Wunsch einer Vertragsauflösung an die Verantwortlichen der Drachen heran und die sportliche Leitung akzeptierte dessen Wunsch.

„Aaron war einer der sportlichen Eckpfeiler unserer Mannschaft in dieser Saison. Er hat uns seine Beweggründe dargelegt. Letztlich blieb uns keine andere Möglichkeit, als dem Wunsch des Spielers zu entsprechen.“, so Dragons-Geschäftsführer Boris Kaminski.

Der 2,03 Meter große Power Forward war im Sommer zu den Drachen vom Menzenberg gewechselt und konnte in insgesamt 20 Partien im Dragons-Trikot 23 Punkte und 12,5 Rebounds pro Spiel verbuchen. Für seine Leistungen wurde er im Januar 2017 zum „Spieler des Monats“ der ProB ernannt.

„Aufgrund der aktuellen Situation und dem Weggang von Aaron haben wir kurzfristig intern sehr produktive Gespräche durchgeführt und erhalten zudem volle Unterstützung von Seiten der Telekom Baskets Bonn im erwartungsgemäß harten Abstiegskampf der ProB. Es ist für alle Beteiligten ein sehr positives Zeichen, dass in sportlich schwierigen Zeiten die Kooperationspartner noch enger zusammenrücken.“ erklärt Boris Kaminski.

Die Dragons Rhöndorf wünschen Aaron Nelson für seinen weiteren beruflichen und persönlichen Werdegang alles Gute und bedanken sich für die gezeigten Leistungen im Dragons-Trikot.

 

(Dragons Rhöndorf)

Hauptrundenende Rückblick ProB Süd Spieltag 22

Die Hauptrunde der ProB ist durch. Nachdem alle Spiele am Samstagabend absolviert waren – stand fest, welche Teams in die PlayOffs einziehen. Hier treffen die Teams der Nord-und Südstaffel das erste Mal aufeinander. Ebenso stehen die Teilnehmer der PlayDown Runde fest, welche in den Divisionen untereinander ausgespielt wird. Die jeweils 2 letzten Teams der Abstiegsrunde steigen ab. Ab nächsten Samstag geht es los. Die Termine könnt ihr im Spielplan sehen.

 

 

 

 

ProB Süd Spieltag 22 Vorschau

Zum letzten Spieltag der Hauptrunde spielen alle Teams des Norden und Süden zeitgleich. Nach Beendigung aller Partien stehen die PlayOff Paarungen fest. PS Karlsruhe ist auf jeden Fall sicher auf Platz 1 und Leipzig & Nördlingen treten in den PlayDowns an. Von Tabellenplatz 7 bis 10 kämpfen die Teams zum letzten Mal 16/17 um den PlayOff Einzug.

04.03.2017 19:30 Uhr Dragons RhöndorfWeißenhorn Youngstars

Was für ein Finale! Am letzten Spieltag der regulären Saison geht es für vier Teams noch um die finalen zwei Plätze für die Postseason der ProB. Mittendrin auch die Dragons Rhöndorf, die gegen den Tabellenzweiten aus Weißenhorn auf den Vorteil eines Heimspiels setzen können und mit einem Sieg sicher das Ticket für die PlayOffs lösen könnten.

04.03.2017 19:30 Uhr ScanPlus Baskets ElchingenBayer Giants Leverkusen

Am letzten Spieltag der Hauptrunde gastiert mit den Bayer Giants Leverkusen der deutsche Rekordmeister in der Elchinger Brühlhalle. Durch den 76:64-Heimsieg der Elche gegen Rhöndorf und der unerwarteten 72:82-Niederlage der Leverkusener in Würzburg tauschten beide Teams ihre Positionen im Tableau. Die ScanPlus Baskets belegen vor dem Abschluss der Hauptrunde Rang drei, die Rheinländer Position vier.

04.03.2017 19:30 Uhr BG Karlsruhe – TG s.Oliver Würzburg

Das letzte Hauptrundenpiel der Saison 2016/2017 bringt noch einmal ein Heimspiel: Am kommenden Samstag empfängt die BG Karlsruhe um 19 Uhr 30 (einheitlicher Spielzeit am letzten Spieltag)  die TG Würzburg. Während es für die BG um nichts mehr geht, sieht dies beim Gegner ganz anders aus.

04.03.2017 19:30 Uhr Uni-Riesen Leipzig – Licher BasketBären

„Alle Kraft für den Klassenerhalt“ lautet nun das Motto bei den Uni-Riesen Leipzig. Zum Abschluss der Hauptrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB haben die Messestädter am Samstag die Licher BasketBären zu Gast. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn in der heimischen „Brüderhölle“ wollen die Uni-Riesen nicht nur zwei weitere wichtige Punkte einfahren, sondern vor den PlayDowns auch noch Selbstvertrauen tanken. Außerdem würden die Uni-Riesen die Hauptrunde als Tabellenzehnter beenden und die BasketBären auf den vorletzten Tabellenplatz verdrängen.

04.03.2017 19:30 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – Giants TSV 1861 Nördlingen

Alles ist an diesem Wochenende für die FRAPORT SKYLINERS Juniors möglich. Von Platz 10 bis 7 sind alle Szenarien und damit auch die PlayOffs noch erreichbar! Der Fokus liegt auf dem eigenen Spiel, auch wenn die Konstellationen nicht facettenreicher sein könnten, gilt es das Spiel zu gewinnen und nicht auf die Konkurrenz zu schauen.

04.03.2017 19:30 Uhr FC Bayern Basketball II – PS Karlsruhe LIONS

Für den Primus hat der Hauptrunden-Abschluss nur noch statistischen Wert: Selbst im Falle einer Niederlage bleiben die Gäste Tabellenerster, da sie den direkten Vergleich gegenüber den Verfolgern Weißenhorn und Elchingen für sich verbuchen können.

 

 

Rückblick ProB Süd Spieltag 21

Die Karlsruhe LIONS bleiben Tabellenführer in der ProB Süd! Am 21. Spieltag konnten sie sich gegen den Zweitplatzierten aus Weißenhorn mit 86:71 durchsetzen. Elchingen belegt nun den dritten Rang, die ScanPlus Baskets gewannen gegen Rhöndorf mit 76:64 und profitierten zugleich von einer Niederlage von Leverkusen in Würzburg. Um die letzten zwei PlayOff Tickets wird es in der ProB Süd am letzten Spieltag einen Vierkampf geben. Würzburg, Frankfurt und Lich feierten an diesem Spieltag Siege, während Rhöndorf eine Niederlage hinnehmen musste.

25.02.2017 18:30 Uhr ScanPlus Baskets ElchingenDragons Rhöndorf 76:64

RELIVE

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Weißenhorn und Frankfurt sind die ScanPlus Baskets zurück in der Erfolgsspur. Am vorletzten Spieltag der ProB Süd gelang in einem von guter Verteidigung geprägtem Spiel gegen die Dragons aus dem rheinischen Rhöndorf ein 76:64 (38:32)-Heimsieg.

25.02.2017 19:30 Uhr Licher BasketBären – BG Karlsruhe 88:82

Dank eines 88:82-Siegs gegen den Sechsplatzierten aus Karlsruhe dürfen die BasketBären weiter auf eine PlayOff Teilnahme hoffen. Eine starke erste Hälfte, in der die Wetterstädter ihren Kontrahenten phasenweise schwindelig spielten und zwischenzeitlich mit 46:18 führten, legte den Grundstein für den späteren Punktgewinn.

26.02.2017 16:00 Uhr Giants TSV 1861 NördlingenFC Bayern Basketball II 69:66

In der letzten Auswärtspartie vor den PlayOffs in der 2. Basketball-Bundesliga ProB hat die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball eine herbe 66:69-Niederlage (59:59/30:29) bei den Giants Nördlingen einstecken müssen. Nach einem starken dritten Abschnitt (24:12) wähnten sich die Kostic-Schützlinge bereits auf der Siegerstraße, verloren aber im letzten Viertel völlig den Faden und mussten sich beim Tabellenletzten in der Verlängerung geschlagen geben.

26.02.2017 17:00 Uhr Uni-Riesen Leipzig – FRAPORT SKYLINERS Juniors 65:97

RELIVE

Die Hoffnungen der Uni-Riesen Leipzig auf das Erreichen der PlayOffs in der 2. Basketball-Bundesliga ProB sind engültig geplatzt. Nach zuvor zwei Siegen gegen die Spitzenteams aus Karlsruhe und Weissenhorn mussten sich die Leipziger am Sonntag am vorletzten Spieltag der Hauptrunde in der heimischen „Brüderhölle“ dem Tabellennachbarn FRAPORT SKYLINERS Juniors deutlich mit 65:97 geschlagen geben.

26.02.2017 17:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Weißenhorn Youngstars 86:71

Manchmal sind die Gründe für Sieg oder Niederlage schnell gefunden. Die 86:71-Pleite der Weißenhorn Youngstars am Sonntag bei PS Karlsruhe Lions war ein solcher Fall: „Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Wir waren nicht bereit für die Partie“, so das Urteil von Head Coach Danny Jansson.

26.02.2017 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Bayer Giants Leverkusen 82:72

Die TG s.Oliver Würzburg bleibt vor der entscheidenden Runde im Rennen um die letzten beiden PlayOff Plätze der ProB Süd weiter in einer guten Position: Durch einen 82:72-Heimsieg gegen die Bayer Giants Leverkusen haben die Unterfranken am letzten Spieltag die Chance, sich Platz sieben oder acht aus eigener Kraft zu sichern.

 

 

Vorschau ProB Süd Spieltag 21

Auch im Süden geht es natürlich um die PlayOffs. Noch 2 Spieltage verbleiben bis zum ShowDown in der ProB. Die Tabellenplätze 7 bis 11 duellieren sich weiter um die Endrunde. PS Karlsruhe und Weissenhorn hingegen spielen in der Partie am Sonntag um den Platz an der Sonne – ganz oben in der Südstaffel.

25.02.2017 18:30 Uhr ScanPlus Baskets ElchingenDragons Rhöndorf

Am kommenden Samstag sind die Dragons aus Rhöndorf zu Gast. Die Gäste stehen mit 9 Siegen und 11 Niederlagen auf dem 7. PlayOff Rang. Das letzte Spiel konnten die Rheinstädter, die sich noch mitten im Kampf um den Einzug in die PlayOffs befinden, mit 77:70 gegen die Licher BasketBären gewinnen, obwohl sie ohne ihren verletzten Topscorer Aaron Jovan Nelson (22.9 Punkte im Schnitt, Rückenverletzung) auskommen mussten. Ob der bullige 2,03m-Riese am Wochenende wieder einsatzfähig sein wird ist unklar.

25.02.2017 19:30 Uhr Licher BasketBären – BG Karlsruhe

Zwei richtungsweisende Spiele haben die Licher BasketBären in der Hauptrunde noch vor der Brust. Am Samstag gastiert zunächst BG Karlsruhe in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle, bevor es eine Woche später zum Aufeinandertreffen mit den Uni-Riesen in Leipzig kommt.

26.02.2017 16:00 Uhr Giants TSV 1861 Nördlingen – FC Bayern Basketball II

Bevor es in die Abstiegsrunde geht, haben die Giants noch zwei Möglichkeiten Punkte für jene zu sammeln. Am Sonntag ist zum absoluten Highlight Spiel die Zweitvertretung vom FC Bayern München zu Gast. Der Vorverkauf ist in dieser Saison war bisher der beste, so die Verantwortlichen.

26.02.2017 17:00 Uhr Uni-Riesen LeipzigFRAPORT SKYLINERS Juniors

„Wenn wir so auftreten, wie in den letzten beiden Spielen gegen Karlsruhe und Weißenhorn, können wir auch gegen Frankfurt gewinnen“, ist sich Uni-Riesen-Trainer Anton Mirolybov sicher: „Auch diesmal wird die Defense wieder der Schlüssel zum Erfolg sein. Wir haben nachwievor die Möglichkeit, die PlayOffs zu erreichen. Mit den Zuschauern im Rücken wollen wir uns diese Chance natürlich mit einem Sieg erhalten.“ Wie man gegen die jungen Frankfurter bestehen kann, haben die Uni-Riesen im Hinspiel gezeigt, als sie sich mit 73:67 durchsetzen konnten.

26.02.2017 17:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Weißenhorn Youngstars

Dass es am vorletzten Hauptrunden-Spieltag in der ProB Süd zu einem entscheidenden Duell um die Tabellenführung zwischen PS Karlsruhe und den Weißenhorn Youngstars kommen würde – „hätte ich vor der Saison nicht gedacht“, gesteht Danny Jansson.

26.02.2017 18:00 Uhr TG s.Oliver WürzburgBayer Giants Leverkusen

Noch zwei Spieltage verbleiben in der Punkterunde der ProB Süd, und der Kampf um den letzten PlayOff Platz ist weiter völlig offen. Derzeit belegt die TG s.Oliver Würzburg den begehrten achten Tabellenrang – allerdings nur aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs vor den punktgleichen Frankfurtern. „Wenn wir die PlayOffs erreichen wollen tun wir gut daran, gegen Leverkusen zu gewinnen“, sagt TG-Trainer Peter Günschel vor dem letzten Würzburger Heimspiel der regulären Saison.

 

 

ProB Süd Rückblick Spieltag 20

Am 20. Spieltag der ProB Süd hat sich die BG Karlsruhe durch einen 75:79-Derbyerfolg bei den PSK LIONS vorzeitig die PlayOff-Teilnahme gesichert. Die Dragons Rhöndorf, FRAPORT SKYLINERS Juniors und Uni-Riesen Leipzig haben am Wochenende wichtige Punkte im Rennen um die letzten beiden verbleibenden PlayOff-Tickets gefeiert. Würzburg hingegen musste einen Rückschlag hinnehmen, sie verloren in München durch einen Buzzerbeater von Jallow knapp mit 85:84. Die Bayer Giants Leverkusen rücken durch den 95:79-Erfolg gegen Nördlingen auf Platz drei der Tabelle vor.

17.02.2017 20:30 Uhr FC Bayern Basketball IITG s.Oliver Würzburg 85:84

Die Basketballer des FC Bayern München II haben am 20. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die Bundesliga-Reserve TG s.Oliver Würzburg in buchstäblich letzter Sekunde einen 85:84-Sieg (44:56) eingefahren. Die Bayern lagen über weite Strecken des Spiels deutlich hinten, kämpften sich aber im letzten Viertel heran und gewannen durch einen Buzzerbeater von Karim Jallow. Georg Beyschlag war nicht nur entscheidender Impulsgeber, sondern mit 20 Punkten auch der erfolgreichste Werfer der Bayern.

18.02.2017 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsScanPlus Baskets Elchingen 82:71

RELIVE

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen vor heimischem Publikum gegen die ScanPlus Baskets aus Elchingen und wahren damit ihre Chance auf die PlayOffs.

18.02.2017 19:00 Uhr Dragons RhöndorfLicher BasketBären 77:70

RELIVE

Vor 1150 jecken Zuschauern, darunter das Alfterer Kinderprinzenpaar, konnten die Dragons Rhöndorf einen wichtigen 77:70-Erfolg gegen die Licher BasketBären verbuchen und somit ihre Ausgangsposition im Kampf für die Playoffs verteidigen.

18.02.2017 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – BG Karlsruhe 75:79

Nach einem tollen Kampfspiel auf beiden Seiten gewann die BG Karlsruhe das mit Spannung erwartete Lokalderby gegen den die Lions aus Karlsruhe  mit 79:75 (44:45). Mit Ausnahme des ersten Viertels war es das erwartete knappe Spiel, bei dem die BG fast immer in Führung lag, aber sich nie entscheidend absetzen konnte. Los ging es allerdings glänzend für die BG Karlsruhe.

19.02.2017 16:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen – Giants TSV 1861 Nördlingen 95:79

RELIVE

Was für ein verrücktes Spiel der Giants in Leverkusen. Bei einem der Top-Teams der Liga führten die Rieser nach dem ersten Viertel mit 25:15 und lagen auch zur Pause beim knappen 39:43-Rückstand noch aussichtsreich im Rennen. Nach dem 53:50 (25.) setzten sich die Gastgeber bis zum letzten Seitenwechsel aber auf 69:55 ab und behaupteten diesen Vorsprung in den letzten zehn Minuten. Endstand: 95:79 für den Tabellendritten.

19.02.2017 17:00 Uhr Weißenhorn YoungstarsUni-Riesen Leipzig 86:87

Die Weißenhorn Youngstars müssen gegen Leipzig eine knappe 86:87-Niederlage hinnehmen, bleiben aber im Rennen um die Tabellenführung.

 

 

Dario Jerkic verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2020

Wie das Management der ScanPlus Baskets verlauten ließ, hat der Elchinger Head Coach Dario Jerkic seinen Vertrag vorzeitig um weitere 3 Jahre bis 2020 verlängert.

Die ScanPlus Baskets bedanken sich für die bisherige tolle Zusammenarbeit und freuen sich auf weitere 3 Jahre der Zusammenarbeit.

Auch wenn das Umfeld in Elchingen schwierig ist und schwierig bleiben wird, sind beide Seiten davon überzeugt, mit der gemeinsamen Arbeit Schritt für Schritt die Fortentwicklung des Standorts so voran treiben zu können, dass ein hochprofessioneller Basketballstandort der 2. Basketball-Bundesliga ausgebaut wird und dauerhaft erhalten bleibt.

Die Ziele der gemeinsamen Arbeit sind klar: Professionelle Strukturen weiter ausbauen, Jugendarbeit stärken und Basketballstandort ausbauen bzw. Umfeld stärken.

Die ScanPlus Baskets bedanken sich bei Dario Jerkic für das Vertrauen und freuen sich auf weitere drei Jahre.

 

(ScanPlus Baskets Elchingen)

 

ProB Süd Vorschau Spieltag 20

Am Freitag geht es im Süden bereits los mit Spieltag 20 und der Partie München II gegen Würzburg. Seit dem letzten Spieltag ist München aber auch bereits safe in den PlayOffs. Weissenhorn auf Platz 2 hat sich erstaunlicher Weise schon das Heimrecht für die Endrunde gesichert – PS Karlsruhe muss noch darum kämpfen.

17.02.2017 20:30 Uhr FC Bayern Basketball II – TG s.Oliver Würzburg

Durch den hart erkämpften 89:85-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Frankfurt hat sich die TG s.Oliver Würzburg in der Tabelle der ProB Süd auf Rang acht verbessert – drei Spieltage vor dem Ende der Punkterunde wollen die Unterfranken ihren Platz über dem Strich durch einen Auswärtssieg beim FC Bayern München verteidigen. Die Partie des 20. Spieltags im Münchner Audi Dome wurde von Samstagabend auf Freitag um 20:30 Uhr vorverlegt.

18.02.2017 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsScanPlus Baskets Elchingen

Einen schweren Brocken erwarten die FRAPORT SKYLINERS Juniors am kommenden Samstag in Basketball City Mainhatten und könnten mit einem Sieg über den Tabellendritten wichtigen Boden im Kampf um die letzten PlayOff Plätze gut machen.

18.02.2017 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – Licher BasketBären

Nach dem Rückschlag bei der #MissionPlayOffs in Nördlingen wollen die Drachen auf heimischen Parkett zurück in die Erfolgsspur und empfangen zum traditionellen Karnevalsspiel am Menzenberg mit den Licher BasketBären einen direkten Konkurrenten um die Platzierungen zur Postseason der ProB.

18.02.2017 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – BG Karlsruhe

Am kommenden Samstag um 19.30 steigt das Lokalderby gegen die PS Karlsruhe LIONS. Die PSK belegt derzeit den ersten Tabellenplatz und hat sich bereits für die PlayOffs qualifiziert. Mit durchschnittlich 14 Punkten pro Spiel, sind die US-Amerikaner Orlando Isaiah Parker und Joradan Talbert (beide Power-Fordward) die Topscorer der Karlsruher.

19.02.2017 16:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen – Giants TSV 1861 Nördlingen

Für den Rekordmeister geht es gegen die Gäste aus dem bayrischen Schwabenland um eine Menge. Nach der Niederlage bei der BG Karlsruhe am vergangenen Wochenende (79:87) wollen die GIANTS ihre Position in der Tabelle, welche verbunden mit dem Heimrecht in den PlayOffs ist, verteidigen. Keine leichte Aufgabe, wie Leverkusens Aufbauspieler Alexander Blessig zu Protokoll gibt: „Aus dem Hinspiel wissen wir, dass es nicht einfach wird gegen Nördlingen zu gewinnen. Ich erwarte ein hartes Spiel, da es uns die Gäste sicherlich nicht einfach machen werden. Wir müssen hochkonzentriert auftreten, um die zwei Punkte in eigener Halle einzufahren!“

19.02.2017 17:00 Uhr Weißenhorn YoungstarsUni-Riesen Leipzig

Spiel für Spiel und Ziel für Ziel: Mit ihrer Strategie fahren die Weißenhorn Youngstars in dieser Saison sehr erfolgreich. Nacheinander brachte das Team von Coach Danny Jansson mit seiner Erfolgsserie von zehn Siegen aus den letzten elf Spielen die PlayOffs und den Heimvorteil für die Postseason unter Dach und Fach. In den abschließenden drei Hauptrunden-Partien haben die Youngstars nun sogar die Möglichkeit, erstmals in ihrer Geschichte die „Hauptrunden-Meisterschaft“ zu feiern und sich damit die bestmögliche Ausgangsposition für die PlayOffs zu schaffen. „Wir haben Platz eins in der eigenen Hand“, so Coach Jansson, der sich auf den Showdown beim punktgleichen Tabellenersten PS Karlsruhe am nächsten Wochenende freut.