Verstärkung für die LIONS: US-Boy Joshua Greene ab sofort im Karlsruher „Löwenrudel“

Kurz vor Ende der Transferperiode am 31. Januar ist den PS Karlsruhe LIONS ein echter Transfersteal gelungen. Der Kalifornier Joshua Greene geht ab sofort für die ProA-Basketballer vom Oberrhein auf Korbjagd. Der 25-jährige Combo Guard ist vielseitig einsetzbar und folglich eine Ergänzung im Saisonendspurt.

Verstärkt ab sofort die PS Karlsruhe LIONS: Neuzugang Joshua Greene.

Ausgebildet wurde Greene in der US-Collegeliga NCAA und spielte danach zwei Jahre in der zweiten italienischen Liga sowie ein Jahr in Frankreich. Seine letzten Stationen in der Saison 2017/2018 waren der rumänische Club SCM CSU Craiova und der ungarische Erstligist Sopron KC. Glückliche Umstände führten Greene nun nach Karlsruhe, denn LIONS-Headcoach Michael Mai hält seit mehreren Jahren Kontakt zu seinem neuen Spieler und hätte ihn bereits in der Vergangenheit gerne nach Deutschland geholt. Nun schien die Zeit gekommen und auch für den Neu-Löwen bietet sich mit dem Engagement eine reizvolle Perspektive. Denn als Aufsteiger sind die LIONS die Überraschung der Saison und halten sich nach 20 Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz mit besten Aussichten auf die PlayOffs.

Verletzungssorgen bei Tate, Teka und Orlovic 

Joshua wird die Rotation der LIONS unterstützen. Im letzten Spiel gegen den Nürnberg Falcons BC hat sich Center Cyrus Tate am Ellenbogen verletzt. Sein Einsatz im Auswärtsspiel gegen die Hamburg Towers ist ungewiss. Des Weiteren ist der Youngstar Patrick Teka wegen einer Sprunggelenksverletzung indisponiert und Toni Orlovic steht eine OP an der Hüfte bevor, sodass dieser bis Saisonende ausfällt.

(PS Karlsruhe LIONS)

Köppl sucht neue Herausforderung

Kurz vor dem Ende der Wechselfrist hat sich Knights-Forward Florian Köppl dazu entscheiden, nochmals das Trikot zu wechseln und für Haiterbach in der Regionalliga auf Korbjagd zu gehen. Der 24-jährige Stuttgarter wechselte im Sommer zu den Rittern, um im Training der Knights wichtige Erfahrungen zu sammeln. Nach Absprache mit den Knights Verantwortlichen und Trainer Mirolybov wird Köppl weiterhin bei einzelnen Trainingseinheiten der Ritter dabei sein, jedoch zusätzlich für Haiterbach am Spielbetrieb teilnehmen.

„Wir glauben, dass wir so eine gute Lösung für uns und Florian gefunden haben. Bereits im Sommer hatten wir seine Rolle klar definiert und er hat diese sehr gut ausgefüllt und immer vollen Einsatz gezeigt. Dass er in der Rückrunde auch spielen will ist absolut legitim, daher haben wir dem auch entsprochen,“ erklärte Knights-Trainer Mirolybov.

Bereits am vergangenen Samstag trat Köppl für Haiterbach aufs Parkett und erzielte beim 81:76 Sieg 10 Punkte.

(VfL Kirchheim Knights)

Stadt Nürnberg ehrt drei Falcons-Spieler

Der Nachwuchs der Nürnberg Falcons macht momentan nicht nur auf dem Spielfeld Schlagzeilen. Nils Haßfurther, Matthew Meredith und Moritz Sanders wurden in der vergangenen Woche im Rahmen der Sportlerehrung 2017 für Ihre Erfolge im Trikot des Deutschen Basketball Bundes (DBB) ausgezeichnet.

Die Stadt Nürnberg ist eine Sportstadt und stolz auf ihre Athleten. Jährlich werden in einem feierlichen Akt Sportlerinnen und Sportler jeden Alters, für ihre nationalen und internationalen Erfolge, sowie Nationalmannschafts-Teilnahmen ausgezeichnet. Bei der diesjährigen Ausgabe der Sportlerehrung im Heilig-Geist-Saal, gehörten auch drei Spieler der Nürnberg Falcons zu den über 200 Preisträgern: Nils Haßfurther, Matthew Meredith und Moritz Sanders. Alle drei sind deutsche Junioren-Nationalspieler und waren 2017 mit ihren Mannschaften bei internationalen Turnieren vertreten.

Da Moritz Sanders aufgrund seiner Verletzung verhindert war, nahmen seine Teamkameraden den Preis stellvertretend für ihn, aus den Händen von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly entgegen. Für Nils Haßfurther war es die erste Sportlerehrung in Nürnberg: „Ehrungen wie diese sind eine Form der Auszeichnung nicht nur für mich und Matthew sondern für alle Falcons. Für unsere Trainer, Mitspieler, Leute in der Orga, Staff und unsere Fans. Den Adler auf der Brust zu haben und für sein Land zu spielen ist für mich so ziemlich das Größte, was man als Sportler erleben darf.“ Durch die Veranstaltung führte Jürgen Thielemann vom SportService Nürnberg, der selbst, wie Mitorganisator Gunther von Papp auch, eine Auszeichnung für sein langjähriges Engagement in der Sportstadt Nürnberg erhielt.

Stolze Nürnberg Falcons – Dank an Stadt und SportService

„Wir sind sehr stolz auf unsere drei Preisträger. Moritz und Nils haben sich bei uns sehr gut weiterentwickelt und hart an sich gearbeitet. Matthew hat seit 2014 enorme Fortschritte gemacht, ist NBBL-Leistungsträger und wichtiger Bestandteil unserer ProA-Mannschaft“, lobt Falcons Head Coach Ralph Junge seine drei Schützlinge.

Während Moritz Sanders im Sommer 2017 mit dem Team des DBB bei der U19 Weltmeisterschaft in Ägypten am Start war und Platz 5 belegte, landeten die beiden NBBL-ALLSTARS Nils Haßfurther und Matthew Meredith mit der deutschen U18 bei der Europameisterschaft in der Slowakischen Republik auf Rang 11. Die Nürnberg Falcons gratulieren den drei Spielern und allen anderen Athleten recht herzlich zu den erhaltenen Auszeichnungen und bedanken sich bei der Stadt Nürnberg und dem SportService für diese tolle Veranstaltung.

(Nürnberg Falcons BC)

Suite 11: Ein neuer Partner im Netzwerk der HEBEISEN WHITE WINGS

Die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau freuen sich, zum Jahresbeginn einen neuen Partner in ihrem Netzwerk begrüßen zu können. Mit der Suite 11 stößt die inhabergeführte Immobilienmakler-Agentur mit Geschäftsführerin Sylvia Uschmann pünktlich zur Rückrunde zu den Hanauern.

Das Unternehmen steht für eine erfrischend andere Herangehensweise. Sylvia Uschmann und ihr Team vertreten eine dynamische Firmenphilosophie: Kompetenz und Professionalität im Bereich Haus und Grund treffen auf eine Prise Feingefühl und gesunden Menschenverstand.

Die Erfolge des Unternehmens sprechen für sich. Bei Suite 11 endet der Service nicht nach einer Besichtigung. Von der persönlichen Erstberatung, über eine fundierte Markteinschätzung begleitet die Agentur Verkäufer und Käufer auf dem Weg zum erfolgreichen Vertragsabschluss. Mit einem Lächeln und einem gutem Gefühl steht das Team hinter dem Motto: „Schönes Wohnen heißt vertrauen können.“

„Das gesamte Team von Suite 11 freut sich, Teil der HEBEISEN WHITE WINGS-Crew zu werden und auf spannende Spiele und neue Kontakte“, sagte Geschäftsführerin Sylvia Uschmann.

„Es ist toll, dass wir das Team von Suite 11 für unser Projekt begeistern konnten und in diesem Rahmen unser Netzwerk noch mehr erweitern. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit“,erklärte Geschäftsführer Sebastian Bartholomäus über die Unterstützung des neuen Partners.

(HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Voith verstärkt sein Engagement bei den Merlins

Ein weiteres Schwergewicht des Maschinenbaus in der Region gehört nun fest zur großen Merlins-Familie. Voith Turbo ist seit 1956 in Crailsheim ansässig und nun offizieller Partner der Crailsheim Merlins.

Nicht nur auf dem Parkett sind Saison und Entwicklung der Merlins weiter in vollem Gange. Auch abseits des Spielfeldes gibt es erneut erfreuliches zu vermelden. Die Firma Voith mit Stammsitz in Heidenheim und einem wichtigen Standort der Sparte Voith Turbo in Crailsheim wird künftig fest als Sponsor bei den Zauberern vertreten sein.

Regionale Verbundenheit

Für Benno Morlock, Geschäftsführer der Voith Turbo und zudem verantwortlich für den Standort Crailsheim freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die Merlins sind ein echter Leuchtturm in der Region und gehören einfach genauso fest dazu wie unser Standort in Crailsheim seit 1956.“ Das Gesamtpaket stimme einfach, meint auch Prokurist Dieter Baeuerlein: „Mit den Events der ersten Mannschaft als Zugpferd und dem immer stärker werdenden Jugendbereich leisten die Merlins einen herausragenden Beitrag für die Region.“

(Crailsheim Merlins)

Ehingen ab sofort ohne Moore

Das TEAM EHINGEN URSPRING muss ab sofort auf die Dienste von Point Guard Devon Moore verzichten. Der US-Amerikaner zog sich im Spiel gegen die VfL Kirchheim Knights einen Mittelhandbruch zu und fällt mindestens sechs Wochen aus. Noch vor Ende der Wechselfrist in der ProA am 31. Januar wollen die Steeples einen Nachfolger präsentieren.

Zeigefinger, Mittel- und Ringfinger waren ausgekugelt. Eine schmerzhafte Einrenkung musste der amerikanische Aufbauspieler am Spielfeldrand vor einer Woche gegen Kirchheim über sich ergehen lassen. Er biss die Zähne zusammen und spielte weiter: Ein Dreier und ein Korbleger gelangen dem 28-Jährigen sogar. Doch dann waren die Schmerzen zu groß. Das Röntgenbild zeigte, dass nicht nur Finger ausgekugelt waren, sondern auch ein Mittelhandbruch vorgefallen war.

Am Donnerstag legte sich der Basketballer, der seine vierte Saison in Ehingen spielt, unters Messer. Die ambulante Operation verlief ohne Komplikationen. Am gleichen Tag konnte Steeples-Manager Nico Drmota den Patienten wieder abholen. In ihm herrscht aber Trauer und Missmut darüber, dass er dem Team nicht mehr helfen kann. „Ich bin hier, um Basketball zu spielen. Jetzt kann ich das nicht mehr. Es tut mir weh, die Mannschaft nicht mehr unterstützen zu können“, sagt Moore. Sechs bis acht Wochen kann die Abheilung seiner linken Hand nun dauern.

Ein paar Wochen Aufenthalt

Schon beim ProA-Derby in Crailsheim pushte der Spielmacher in Zivil sein Team beherzt von außen. „Er ist schon einzigartig, wie er von der Bank aus mitgewirkt hat“, meint Drmota. Als Teil der Ehinger Basketball-Familie bekommt er von allen Seiten Genesungswünsche. Vereinsübergreifend wünschen ihm Fans und Spieler „Gute Besserung“. Wie geht es jetzt weiter? Moore vermisst seine Frau und seinen Sohn in der Heimat natürlich sehr. An eine rasche Heimreise denkt er aber zunächst nicht. Die medizinische Betreuung in Deutschland spielt hier eine bedeutende Rolle. In den USA können ohne Krankenversicherung hohe Bahandlungskosten anfallen. „Seine Genesung ist uns wichtig. So lange kann er natürlich hier bleiben“, sagt Drmota. Dessen Aufgabe ist dieser Tage, einen Ersatz für den Ausfall auf der Spielmacher-Position zu finden. Es seien schon Gespräche geführt worden. „Anfang nächster Woche präsentieren wir einen neuen Aufbauspieler an der Seite von Sebastian Schmitt“, so der Manager. Ein wenig Glück ist dabei, dass der verletzungsbedingte Ausfall und die Spielersuche auf das spielfreie Wochenende fielen. So kann sich in der Pause das Team neu zusammenfinden.

Mit neuem Spieler gegen Ulm

Bis zum Vier-Punkte-Spiel am Sonntag, 4. Februar, gegen die OrangeAcademy aus Ulm ist so genug Zeit, um den Ersatz-Spieler zu holen und auch mit ihm zu trainieren. Das Ulmer Farmteam spielt heute gegen den direkten Konkurrenten Uni Baskets Paderborn. Die mit Ehingen punktgleichen Baunach Young Pikes müssen gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier ran. Je nach Ausgang gibt es hier wieder Verschiebungen am Tabellenende. So oder so: Dass der Meisterschaftsheld Devon Moore, der eine Mannschaft führen kann wie kein anderer, nun fehlt, trifft die Steeples hart.

(TEAM EHINGEN URSPRING)

Vorschau – 20. Spieltag – ProA

Der 20. Spieltag in der ProA begann diesmal bereits an einem Mittwochabend. Zum Abschluss des zweiten Saisondrittels empfingen die Crailsheim Merlins das TEAM EHINGEN URSPRING und ließen den Steeples während der gesamten Partie keine Chancen. Schlussendlich gingen die Gastgeber mit einem deutlichen 115:68-Erfolg vom Parkett. Am kommenden Samstag, Sonntag und Mittwoch finden dann alle weiteren ProA-Duelle statt. Baunach trifft auf Trier, Hagen empfängt Chemnitz, Hanau versucht sich an einer Überraschung gegen Vechta, Paderborn kämpft mit Ulm um wichtige Punkte im Tabellenmittelfeld, Kirchheim bekommt es mit den Towers aus Hamburg zu tun und Nürnberg ist zu Gast im Karlsruher Löwenkäfig. Den Abschluss des Spieltags macht schließlich die Partie zwischen den RheinStars Köln und den MLP Academics Heidelberg.

Alle Spiele werden live bei airtango übertragen. Die einzelnen Streams sind auf www.airtango.live abrufbar.

Alle Begegnungen im Überblick:

24.01.2018 19:30 Uhr Crailsheim Merlins – TEAM EHINGEN URSPRING 115:68

27.01.2018 19:00 Uhr Baunach Young PikesRÖMERSTROM Gladiators Trier

Am Samstag um 19:00 Uhr sind die Baunach Young Pikes Gastgeber in der Graf-Stauffenberg-Halle für die RÖMERSTROM Gladiators aus Trier. Das Team von Trainer Marco van den Berg, der vor kurzem bekannt gab, die Trierer am Ende der Saison zu verlassen, schwimmt im Moment auf einer Erfolgswelle.

27.01.2018 19:00 Uhr Phoenix HagenNINERS Chemnitz

Elf Spieltage vor dem Ende der regulären Saison bricht die ganz heiße Phase im Kampf um die PlayOff-Plätze der 2. Basketball-Bundesliga ProA an und in der Hagener Ischelandhalle steigt eine besonders wegweisende Partie.

27.01.2018 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauRASTA Vechta

Nachdem die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau vergangene Woche bereits mit den PS Karlsruhe LIONS auf einen starken Gegner trafen, wartet am kommenden Samstag (27. Januar) ein besonders harter Brocken auf das Team von Headcoach Simon Cote. Mit RASTA Vechta kommt der Tabellenführer in die heimische Main-Kinzig-Halle. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.

27.01.2018 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornOrangeAcademy

Im zweiten Heimspiel des Kalenderjahres empfangen die Uni Baskets Paderborn am Samstagabend (19:30 Uhr) die OrangeAcademy im Sportzentrum Maspernplatz. Das Farmteam von ratiopharm Ulm mit dem jüngsten Kader der ProA rangiert einen Platz und zwei Siege hinter den Paderbornern – dieser Abstand soll im direkten Duell vergrößert werden.

27.01.2018 19:30 Uhr VfL Kirchheim KnightsHamburg Towers

Der 20.Spieltag hält für Kirchheims Zweitligabasketballer das Duell mit den Hamburg Towers bereit. Die auf Tabellenplatz sieben liegenden Hamburger haben nur zwei Punkte mehr auf ihrem Konto. Bei einem Heimsieg am kommenden Samstag ist also der Sprung auf einen PlayOff-Platz für die Ritter drin.

27.01.2018 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Nürnberg Falcons BC

Der 20. ProA-Spieltag steht vor der Tür und erneut können sich die Fans der PS Karlsruhe LIONS auf ein spannendes Duell in der Europahalle freuen. Die Qualifikation für die PlayOffs scheint aus LIONS-Sicht inzwischen mehr als realistisch. Genau dort wollen aber auch die Nürnberg Falcons BC hin, und so ist am 27. Januar ab 19:30 Uhr ein harter Schlagabtausch zu erwarten.

31.01.2018 19:30 Uhr RheinStars KölnMLP Academics Heidelberg

Die Ausgangslage ist klar: Gewinnen die RheinStars, dann wächst der Vorsprung vor dem letzten Saisondrittel auf vier Punkte an. Gewinnen die RheinStars sogar mit vier Punkten oder mehr, holen sie sich auch den direkten Vergleich – und wären bei Punktgleichheit vor den Gästen.

„Jacko“ verstärkt die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau

Fünf Tage vor Transferschluss präsentieren die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau einen Neuzugang auf der großen Position. Mit Adom Garey Jacko – Spitzname „Jacko“ – kommt ein großer, offensivstarker Spieler nach Südhessen. Der 23-jährige 2,03-Meter-Mann hat zuvor am Loyola Marymount College sowie bei Bnei Herzliya in der starken ersten und zweiten israelischen Liga Erfahrung gesammelt.

Headcoach Simon Cote freut sich über die Verstärkung: „Ich bin sehr glücklich, mit Adom einen sehr athletischen high energy Player in unser Team zu integrieren. Adom kann verschiedene Positionen verteidigen und hilft uns immens, die Rotation zu erweitern.“ Neben der sportlichen Komponente hat Jacko auch menschlich einen guten Eindruck hinterlassen. „Sowohl im Vorfeld, aber auch nach dem ersten Training bin ich überzeugt, dass Adom auch charakterlich prima zum Team passt und das Teamklima entsprechend bereichert“, sagt Cote.

Der Kalifornier hat Vorstellungen davon, was er mit den White Wings erreichen möchte: die PlayOffs. Er möchte sich in das Team integrieren und mit seinen Mitspielern gute Leistungen zeigen.

„I am very happy for this opportunity to play for the White Wings! I look forward to good things from the team“, sagt Jacko.

Für die anstehende Aufgabe wird er sich an sein Lebensmotto halten: „Hard work beats talent when talent doesn’t work hard.“

Auch Geschäftsführer Sebastian Bartholomäus freut sich über die Verstärkung: „Die Nachverpflichtung und die Verstärkung des Kaders ist ein wichtiger Schritt für uns, den Rest der Saison gut aufgestellt zu spielen. Jacko ist ein erfahrener, körperlich sehr starker Spieler mit Charakter, der gut in das Hanauer Team passt und sicher auch für das ein oder andere Highlight während der Spiele sorgen wird.“

(HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Mitarbeiter/-in für das Knights-Office gesucht

Das Team der VfL Kirchheim Knights sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin für das Knights-Office mit dem Schwerpunkt Eventorganisation & Öffentlichkeitsarbeit.

Basketball in Kirchheim hat Tradition. In der Saison 2017/18 feiern die Knights 10 Jahre 2. Basketball-Bundesliga. Wir begeistern unsere Fans, sind verlässliche Partner für unsere Sponsoren und bieten bei unseren Heimspielen ein besonderes Event mit dynamischem Sport für jung & alt. Um weiter an unseren Zielen zu arbeiten benötigen wir nun dringend Unterstützung für das „Team hinter dem Team“ und suchen Dich!

Zu Deinen Aufgaben gehören:

  • Planung, Durchführung und Weiterentwicklung unserer Events, schwerpunktmäßig der Heimspielevents. Darunter fallen insbesondere:
    • Betreuung des Ticketings
    • Betreuung der Ehrenamtsteams rund um die Heimspiele
    • Auf- und Abbau der Halle
    • Betreuung der Hallentechnik
    • Konzeption und Durchführung von Events im Heimspielevent
  • Planung, Durchführung der Öffentlichkeitswirksamkeit inkl. Berichterstattung der Spiele (Print, Social Media, Homepage)
  • Betreuung von Spielern und Trainern in organisatorischen Themen (Personalthemen, Wohnung, Fahrzeuge)
  • Mitarbeit im aktuellen Tagesgeschäft des Knights-Office

Um den Aufgaben gerecht zu werden solltet Du:

  • selbstständig, strukturiert und gewissenhaft arbeiten
  • eine schnelle Auffassungsgabe haben und Arbeitsaufträge zügig umsetzen
  • gerne Ansprechpartner für verschiedenartigste Belange sein
  • ein sportbegeisterter Teamplayer mit großer Motivation sein
  • eine kaufmännische Berufsausbildung haben
  • MS Office Programme (inkl. Outlook) beherrschen

Wir bieten einen Vollzeit-Arbeitsplatz (Teilzeit oder Job-Sharing möglich), an dem Du in einem kleinen Team dazu beitragen kannst, Strukturen aufzubauen und gemeinsam zu erschaffen. Die Knights sind bekannt für ihren familiären Umgang und ein spannendes und emotionales Arbeitsumfeld.

Bewerbe Dich umgehend mit deinen kompletten Unterlagen bei Bettina Schmauder unter b.schmauder@kirchheim-knights.de. Fragen und weitere Informationen erhältst Du auch unter 07021/979773 oder per Mail.

(VfL Kirchheim Knights)

Mehr Größe für mehr Tiefe

Die Crailsheim Merlins verstärken sich im Kampf um die PlayOffs in der 2. Basketball-Bundesliga. Der 2,09 m große Center Philipp Neumann kommt zu den Merlins. Zuletzt war der fünfmalige Nationalspieler für RASTA Vechta in der vergangenen BBL-Saison aktiv.

Bevor Ende des Monats die Transferfrist in der 2. Basketball-Bundesliga ProA endet, sind die Crailsheim Merlins noch einmal aktiv geworden. Mit Philipp Neumann erhält die Riege der Big Men der Zauberer einen Neuzugang, der das Team von Tuomas Iisalo nominell ergänzt und das Spiel der Merlins um eine neue Option erweitert. „Ich bin sehr zufrieden, dass wir mit ihm noch einen ganz anderen Spielertypen als Sherman und Patrick dazugewinnen konnten. Er bringt offensiv und defensiv ein Paket an Fertigkeiten mit, die uns in einigen Spielen bisher gefehlt hatten.“

Philipp Neumann im Merlins-Trikot. Foto: Philipp Reinhard

Mit 2,09 m und 112 kg bringt der gebürtige Kölner echtes Center-Gardemaß mit nach Hohenlohe. Obwohl er erst 25 Jahre jung ist, hat Neumann zudem jede Menge hochklassige Erfahrung in seiner Vita stehen. 226 Spiele in der easycredit BBL hat Neumann absolviert, wurde mit Brose Bamberg dreimal deutscher Meister, zweimal gelang dabei das „Double“ mit dem Pokalsieg. Nach seinem Wechsel zu den EWE Baskets Oldenburg kam ein weiterer Pokalerfolg hinzu. Bei den Oldenburgern stand er auch mit seinem künftigen Teamkameraden Konrad Wysocki auf dem Parkett.

Über ratiopharm Ulm kam Neumann schließlich zu RASTA Vechta. Nach dem Abstieg der Niedersachsen war der passionierte Hobbyfotograf zunächst vereinslos und will nun bei den Merlins neu angreifen. „Zuletzt war ich mit Breitengüßbach in der ProB hier“, freute sich der Center beim Betreten der HAKRO Arena Crailsheim und erinnerte sich grinsend an die lautstarken Fans, „die einem hier direkt im Rücken saßen.“ Auch in der Arena Hohenlohe war Neumann bereits mit den Oldenburgern und Ulmern zu Gast. Am Mittwochabend kam er nun dorthin zurück, allerdings noch „in Zivil.“ Merlins-Hallensprecher Daniel Feuchter nahm „Familienzuwachs“ aber unter dem Applaus der Fans kurzerhand als Assistent an der Shirt-Kanone mit aufs Parkett.

Dort wird Neumann künftig im „richtigen“ Trikot auf Korbjagd gehen.

Sportdirektor Ingo Enskat mahnt zu etwas Geduld: „Philipp kommt in ein gut funktionierendes Team. Daher wird es eine große Herausforderung sein, ihn erstmal richtig zu integrieren.“

Bis zu den PlayOffs sollen alle Zahnräder greifen, sodass „Neumann dann mit seiner Größe und Energie eine zusätzliche Option ist“, so Enskat.

Steckbrief – Philipp Neumann

  • Position: Center
  • Geburtsdatum: 20. Februar 1992
  • Größe: 2,09 m
  • Letzte Vereine: Brose Baskets, EWE Baskets Oldenburg, ratiopharm Ulm, RASTA Vechta

(Crailsheim Merlins)