Artland Dragons treten in der ProA an – ein neues & ein altes Team in der ProB

Artland Dragons in der ProA – Coburg zurück – neues Team in der ProB – Eröffnungsspiel am 21.09.18 in Rostock

Wie Anfang der Woche berichtet, standen auf der Tagesordnung der heutigen Tagung der 2. Basketball-Bundesliga drei Anträge zur Übertragung von Teilnahmerechten. Mit einfacher Mehrheit sprachen sich die Bundesligisten in ihren jeweiligen Spielgruppen jeweils für die Anträge aus. Somit wird die 2. Liga Ende September die Spielzeit 18/19 in Sollstärke beginnen.

Die Artland Dragons werden künftig in der ProA spielen. Nach dem sofortigen Wiederabstieg der Coburger geht es für den Club durch die Teilnahmerechtsübertragung der Rockets II nun doch in der ProB weiter. Den letzten zu verhandelten Platz bekommt die neue XXL Baskets GmbH.

Die Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga sowie der Gutachterauschuss haben den neuen Antrag der XXL Baskets GmbH mit Sitz in Erfurt intensiv auf Wirtschaftlichkeit geprüft und konnten den Clubs die angestrebte Übertragung mit gutem Gewissen zur Abstimmung geben. Das Kölner Office wird im Sommer die Teams beim Übergang, Neuanfang und Wiedereinstieg begleiten und unterstützen.

Zu den Hintergründen: 

Um die volle Sollstärke in den Spielgruppen ProA und ProB  zu erreichen, ist es möglich ein Teilnahmerecht zu übertragen. BBL Absteiger Rockets verzichtete auf die Teilnahme in der ProA und hatte die Möglichkeit den Platz durch eine Teilnahmerechtsübertragung auf das ProB Team Artland Dragons weiterzugeben.

Eine zusätzliche Übertragung wurde durch das zweite Team der Rockets möglich. Hier wurde Anfang Juni bereits ein Nachlizenzierungsverfahren gegen die Rockets II eröffnet, weil es Zweifel an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gab. Dem Abschluss des Nachlizenzierungsverfahrens kam ein Antrag auf Übertragung des Teilnahmerechts der BiG GmbH (für Rockets II) auf den BBC Coburg bei der 2. Basketball-Bundesliga zuvor.

Durch die erfolgreiche Übertragung des Startrechts in der ProA auf die Artland Dragons, konnte ein weiterer Startplatz in der ProB vergeben werden. Im Vorfeld einigten sich die Quakenbrücker mit der neu gegründeten XXL Baskets GmbH auf eine Teilnahmerechtsübertragung.

Turnusmäßig, alle zwei Jahre, wurde ebenso bei der Mitgliederversammlung der Vorstand der AG 2. Basketball-Bundesliga neu gewählt. Die Vertreter für die nächsten 2 Spielzeiten sind wie folgt:

  • Johannes Kopkow – Vorstandsvorsitzender
  • Carsten Bierwirth – Stellv. Vorstandsvorsitzender
  • Thorsten Wünschmann – Stell. Vorstandsvorsitzender
  • Marius Kröger, Geschäftsführer Artland Dragons – Vorstand Marketing
  • Florian Gut, Geschäftsführer XXL Baskets GmbH – Vorstand Sport
  • Konstantin Lwowsky – sportlicher Leiter NINERS Chemnitz – Vorstand Nachwuchs

Der Spielplan der ProA wird Anfang kommender Woche (KW 26) auf der Website der 2. Basketball-Bundesliga zu finden sein. Das Eröffnungsspiel für 18/19 wird in Rostock am 21.09.2018 mit den RÖMERSTROM Gladiators Trier als Gäste stattfinden. Die Nord-Süd Aufteilung wird ebenfalls im Laufe der Woche auf der Website veröffentlicht werden. Anfang Juli wird der ProB Spielplan folgen.

Zur Umstellung auf die neue Saison wird die Internetpräsenz der 2. Liga in den kommenden Wochen angepasst werden. Wir bitten alle berichterstattenden Medien und Fans die 2. Liga ab dem 01.07.2018 als BARMER 2. Basketball Bundesliga zu bezeichnen.

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] HIER geht es zur offiziellen Pressemitteilung der Liga. Die Einteilung der Mannschaften in ProB Nord und Süd wird in der kommenden Woche erfolgen. […]

  2. […] Zur vollständigen Meldung auf der Website der 2. Basketball-Bundesliga […]

Kommentare sind deaktiviert.